Sie befinden sich hier

Inhalt

Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energien Bergisches Land

Die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal sowie der Kreis Mettmann verfolgen als Mitglieder im Klima-Bündnis der europäischen Städte das Ziel der nachhaltigen Reduzierung der Kohlendioxid -Emissionen und setzen sich für den Ausbau  der erneuerbaren Energieträger ein.

Die Arbeitsgemeinschaft setzt sich für eine nachhaltige Energieversorgung und –verwendung in der Region ein. In der Arbeitsgemeinschaft sind die Gebietskörperschaften, verschiedene Stadtwerke aber auch Landeseinrichtungen wie die Energieagentur Nordrhein-Westfalen und der Landesbetrieb Wald und Holz vertreten.

Zusammen mit Energieeinsparung und Energieeffizienzsteigerung leisten die erneuerbaren Energien für die Strom- und Wärmeerzeugung einen wichtigen Beitrag zur CO2-Minderung und zur regionalen Wertschöpfung.
Die Arbeitsgemeinschaft will durch die Zusammenarbeit der regionalen Akteure und die Vernetzung regional vorhandenen Fachwissens einen Beitrag dazu leisten.

Die Arbeitsgemeinschaft nutzt, beauftragt oder begleitet regionale Projekte. Sie dokumentiert die Entwicklung der erneuerbaren Energien in einem periodisch erscheinenden Statusbericht und bietet regelmäßig für verschiedene Zielgruppen Workshops und Fortbildungsveranstaltungen an.

Kontextspalte

Statusbericht Erneuerbare Energien

  • Statusbericht_EE.pdfStatusbericht Erneuerbare Energien Remscheid, Solingen, Wuppertal, Kreis Mettmann 2000 - 2012
Mit finanzieller Unterstützung der Stiftung Zukunftsfähiges Wirtschaften im Bergischen Städtedreieck